Homepage

Über mich

Laufberichte

Links

Kontakt

Gästebuch

„Running - Gunnar“ berichtet:

Rupert „Linzer“ berichtet:

Transalpine Run 2011
Wochenberichte

Noch Tage bis zum Start!

Woche 27

 

 

Montag: Jugendfootballtraining, ohne besondere Vorkommnisse, leider wurde das Mittwochtraining wegen eines Fussballspiels abgesagt.

 

 

Dienstag: Wie eigentlich jeden Dienstag: Krafttraining, diesmal wieder mit Konzentration auf Brust, Schultern und Rücken.

 

 

Mittwoch: Leider kein Footballtraining, hab die Zeit genutzt noch einige Sachen für die Tour am WE zu kaufen und mir eine Liste zusammenzuschreiben, damit ich nichts vergess. Abschließend hab ich noch 20min in der Wärmekabine geschwitzt, ich liebe das Ding.

 

 

Donnerstag: Nach der Arbeit gings direkt zum Friseur, und der Abend war mit Sachen packen und frühem Schlafengehen verplant.

 

 

Freitag: Steinernes Meer Tag 1

 

 

Samstag: Steinernes Meer Tag 2 

 

 

Sonntag: Steinernes Meer Tag 3 

 

 

Montag:  Steinernes Meer Tag 4

Woche 27:  Biss und Berge

 

 

Montag:  Aufräumen vom Weinfest. Auf einmal sind mir zwei seltsame rote Flecken an der Hand aufgefallen, ca 1h später wurden Hand und Arm taub, mir wurde komisch. Krankenhausbesuch. Kein Sport.

 

 

Dienstag:  Morgens zurück nach Hammelburg. Auf dem Weg war es nicht so 100%ig gut, also nochmal zum Arzt. Diagnose: Schlangenbiss.

War wohl eine Kreuzotter.

Deshalb eine Nacht Krankenstation. Und natürlich kein Sport.

 

 

Mittwoch:  Nach dem Dienst Tasche packen für das Wochenende.

Da es mir noch nicht wieder komplett gut ging, hab ich lieber noch kein Sport gemacht.

 

 

Donnerstag:  Dienst bis zum frühen Abend, dann ins Auto, ab nach Berchtesgaden. Alles bereit für 4 Tage Steinernes Meer.

Und abends noch die Rettung:

Ich kam um kurz nach 8 an, habe bißchen was gegessen und auf einmal wurde mir klar, ich hatte keine Pizza.

Dazu muss man wissen, ich esse IMMER vor wichtigen Läufen, Wettkämpfen (früher) oder ähnlichem eine Pizza. Ist einfach Kopfsache.

Ich hatte schon aufgegeben und war sicher, der Lauf muss schlecht werden, wie immer, ohne Pizza, da kommt mein Cousin Hermann mit seiner Freundin Moni rein und die Moni fragt, ob ich eine halbe Pizza von ihr esse.

DANKE DANKE DANKE!!
Dazu noch ein extra Dank an meine Cousine Lisi, die mir eine Tüte Haribo geschenkt hat, die auch gleich in den Rucksack kam.

 

 

Freitag:  Steinernes Meer Tag 1

 

 

Samstag:  Steinernes Meer Tag 2 

 

 

Sonntag:  Steinernes Meer Tag 3 

 

 

Montag:  Steinernes Meer Tag 4

 

 

Fazit: Kein Sport, Schlangengift, aber Pizza. Keine so schlechte Woche. Und der Abschluss war Wahnsinn. Aber dazu gibt es bald einen Sonderbericht.

 

 

 

Woche 28:  Nachwirkungen vom Steinernen Meer

 

 

Dienstag: Hab einen Ruhetag nach 4 Tagen Laufen eingelegt, und meine Beine und meine blauen Flecken und den Sonnenbrand behandelt.

 

 

Mittwoch: Natürlich wieder Jugendtraining. Ausserdem begannen sich Teile meiner Gesichtshaut zu lösen, leider Nachwirkungen von Sonnenbrand am Sonntag.

 

 

Donnerstag: Eigentlich wollte ich ins Fitness-Studio um auf dem Ergometer ein paar Stunden abzuspulen. Kurzfristig hats sich aber ergeben dass meine Eltern Holz zu scheiden hatten, da durfte ich natürlich helfen. Die Haut begann sich jetzt auch Stückchenweise von meinem Nacken zu lösen…

 

 

Freitag: Endlich wieder Zeit zum Laufen. Ein Wochenendeinstimmungstrailläufchen, nichts besonderes, viel Wald aber die Beine waren gut. 10km, 80min und +/-400hm.

 

 

Samstag: Der schöne Sommertag war leider verplant. Der zweijährlich anstehende verpflichtende Footballregelkurs stand wieder an, laaaaangweilig aber leider notwendig. Abends war ich noch ein bisschen am See schwimmen entspannen.

 

 

Sonntag: Bin gleich in der Früh 2,5h im Fitness-Studio aufn Ergometer gesessen, der Rest des Tages war ich einfach nur faul.

 

 

Fazit: Eine ruhige Woche nach dem genialen Wochenende im Steinernen Meer. Da es jetzt nur noch 14 Tage zum TAR sind, wird ich jetzt mit der Trainingszeit und Häufigkeit zurückgehen um vollfit in Oberstorf am Start zu sein. Ausserdem hab ich noch einige blaue Flecken, Wundstellen und kleine Wehwehchen (Sonnenbrand bzw. Spätfolgen) die froh sind, etwas Ruhe zu bekommen. Ausserdem werde ich nächste Woche beginnen meine Ausrüstung zu checken (Rucksack waschen, Schuhe reinigen usw.)

Woche 28:  Jetzt wird es langsam ernst,…

 

 

Dienstag:  Dienst. Konnte eigentlich nicht klagen, einige kleine Blessuren, aber mir ging es gut.
Also abends 2 h auf‘s Rad. Schöne Runde bei gutem Wetter.

 

 

Mittwoch:  Pause. Einkaufen, an der Homepage arbeiten, Bilder schauen, vom Steinernen Meer träumen.

 

 

Donnerstag:   Wieder Radsport. Dieses Mal 1,5h mit einem Kameraden aus meiner Abteilung. War eine schöne Runde. Abends dann packen, nochmal bißchen an der Homepage gefeilt, Bett.

 

 

Freitag:  Zum Geburtstag viel Glück,… So kann es gehen, auf einmal ist man 26 Jahre alt und hat keine Zeit, laufen zu gehen. 

 

 

Samstag:  Spontan nach Faid. Nachdem der Rudi extra auf meinen Geburtstag kam, um mich unauffällig an den Iron Faider zu erinnern und dann auch noch die Tina extra bei ihrem „Online-Gruß“ eine Zeile über den Iron Faider eingebaut hat, konnte ich nicht anders.
Also vom Rudi sein Zweit-Rad geliehen, Sachen gepackt, 400m Schwimmen, 17km Rad und 4 km laufen. 5. von 12 war ok, hätte ich mich nicht 2 mal verfahren, wäre mehr drin gewesen. Schade, aber nicht schlimm. Der IRON FAIDER ist immer eine Reise wert!!!

Wenn ich irgendwo paar Bilder bekomme, schreibe ich evtl noch einen kleinen Bericht!!

 

 

Sonntag:  Gestern war ja nicht viel mit laufen, also bin ich morgens auf, ins Auto, nach Cochem. Parken an der Weißmühle, rauf über Bohnert Kump nach Faid, rüber nach Büchel, Endert runter, an der Göbelsmühle nochmal rauf, wieder runter, Endert ganz runter. Ab der Hälfte Regen, aber kein Thema. Schöner Lauf!
Nachmittags dann Boot gefahren bei bestem Wetter. Abends Hammelburg.

 

 

Fazit: Schöne Woche.

Nicht soviel gemacht, aber 2x Rad, 1 triathlon und ein längeres Läufchen.

Hat Spaß gemacht. Jetzt geht es mit rasenden Schritten auf den TAR zu. 

 

 

 

Wochen 1/2            Wochen 17/18

 

Wochen 3/4            Wochen 19/20

 

Wochen 5/6            Wochen 21/22

 

Wochen 7/8            Wochen 23/24

 

Wochen  9/10        Wochen 25/26

 

Wochen 11/12      Wochen 27/28

 

Wochen 13/14      Wochen 29/30

 

Wochen 15/16